Sonntagabend, 22.34 Uhr. Wo ist das verdammte Wochenende geblieben? Ich habe das Gefühl ich bin noch nicht bereit um morgen wieder voller Tatendrang ins Büro zu gehen. Das liegt zum einen daran, dass ich das halbe Wochenende noch mit meiner halben Grippe, einer Muskelzerrung und der Tatsache das der Frühling auf einmal da ist, beschäftigt war. Zum anderen bin ich generell der Meinung dass Wochenenden per se zu kurz sind.

Gelesen: oh ich habe diese Woche wirklich was gelesen (abgesehen von Zeitschriften und Bild.de) – Uniskripte.

Gehört: Kontra K „Diamanten“, Clean Bandit „Symphony“ und „Karma“ von Alicia Keys

Getan: Freunde getroffen, für die Uni gelernt, das erste Eis des Jahres bei Eis Christina gegessen (auf die Idee kamen übrigens noch 124768 weitere Menschen…), einkaufen gewesen, den Balkon aufgeräumt und die Pflanzen aus dem Keller geholt, meinen Schminktisch aufgeräumt, Flüge gegoogelt…

Gegessen: es gab Schnitzel bei den Eltern! Eis und was ich sonst so den ganzen Tag esse…. aber das waren aber definitiv die Highlights.

Getrunken: Kaffee, mehr Kaffee und dank Grippe viel Tee

Gefreut: das die Temperaturen endlich wieder im zweistelligen Plusbereich sind.

Gelacht: über eine sehr lustige Story die meinen Eltern passiert ist… schön zu sehen dass meine Eltern noch so cool sind.

Geärgert: über Prioritäten mancher Menschen

Gekauft: La Mer Waschgel und sonst nix. Doch, Moment nen Pulli von H&M. Und Blumen.

Gedacht: Es könnte alles so perfekt sein…

Geklickt: Inspirationen für Balkon und Wohnzimmer, Blumendeko