Sorry dass es in den letzten Tagen (okay… Wochen) hier ein bisschen ruhiger war. Aber manchmal ist das „echte Leben“ einfach wichtiger und spannender und benötigt dementsprechend die volle Aufmerksamkeit. In meinem Falle war das vor allem die Uni, dicht gefolgt von der Arbeit. Und hey – dann war da auch noch so etwas was sich Privatleben nennt. So, damit wäre die Einleitung zu diesem Post auch geschafft. Was mich nämlich in den letzten Wochen ebenfalls begleitet hat, war eine schlechte Haut und ziemlich starke Kopfschmerzen. Seit einigen Tagen hat sich beides wieder normalisiert und wieso weshalb warum – darum geht es heute.

Denn ich muss gestehen ich trinke viel zu wenig. Und mit „viel zu wenig“ meine ich wirklich wenig. Manchmal trinke ich nur 0,5l am Tag. DAS WARS. Natürlich ist das nicht gesund und deshalb habe ich mich in den letzten Wochen einfach dazu gezwungen mehr zu trinken und versucht auf meine mind. 2l täglich an Wasser zu kommen. Fun Fact: Mit Kaffee würde ich das locker schaffen. Aber das ist ja auch nicht Sinn der Sache. Und so hat sich neben den Kopfschmerzen auch meine Haut wieder einigermaßen eingekriegt.

Also habe ich mal ein bisschen auf Pinterest und bei anderen Bloggern geschaut wie man sich selber das trinken angenehmer machen könnte (ja okay, ein Schluck Gin würde alles besser machen, aber hey – ich mag meinen Job und wollte den ganz gerne auch noch ein bisschen behalten!) und bin bei Anna auf „Waterdrops“ gestoßen. Eins, zwei Nachrichten hin und her und zack war der Spaß bestellt. Klar, ich könnte auch Tee trinken, aber ich wollte einfach mal was neues „hippes“ probieren…IMG_9164IMG_9172Und was soll ich sagen, die kleinen Dinger machen einem das Trinken wirklich einfach. Sie schmecken lecker (und Anna, ich mag grün total gerne… ) und haben noch nette Nebeneffekte. Und man kann sie praktisch überall mit hinnehmen, da sie einzeln verpackt sind. Wenn ihr Interesse an den kleinen Powercubes habt, dann schaut mal hier auf der Website. IMG_9175Wie schafft ihr es täglich auf eure Liter zu kommen? Habt ihr besondere Tricks oder fällt es euch einfach leicht zu trinken? Übrigens ist dieser Post null sponsored – all paid by me!