Heute gibt es mal keinen klassischen Weekly Recap, sondern ich dachte mir, ich verrate mal ein paar Dinge über mich. Einige hatten sich mehr „persönlichere“ Posts gewünscht – et voila. Heute starte ich mit dem ersten.

Also lange Rede kurzer Sinn – hier gibt es 10 Fakten über mich:

  1. Ich hasse Ungerechtigkeit. Auch ein Grund warum ich diverse Male Probleme in der Schule mit den Lehrern hatte. So bald ich merke, dass jemand ungerecht behandelt wird, kann ich einfach meinen Mund nicht halten. Das hat mich auch des Öfteren schon in brenzlige Situationen in Clubs etc. gebracht, weil es mir dann auch egal ist, wer vor mir steht.
  2. Ich habe eigentlich eine Brille zum Arbeiten am Computer. Allerdings habe ich sie seit ca. einem halben Jahr nicht mehr getragen, da sie so geweitet war, dass sie mir ständig runter gerutscht ist. Gestern habe ich endlich Mal daran gedacht sie zum Optiker zu bringen…
  3. Was mich zu Punkt 3 bringt. Nicht-lebensnotwendige Dinge schiebe ich ständig vor mir her.
  4. Ich sammle Tassen. Ich könnte ständig neue Tassen kaufen. Gestern habe ich mich allerdings dazu entschieden, die ganzen Jahrestassen meiner Firma + Weihnachtstassen in den Keller zu räumen.
  5. Ich liebe ungesundes Essen. Wie viele ja wissen verzichte ich unter der Woche auf Kohlehydrate (so gut es eben geht) und auf Zucker (hallo Süßtoff!) – dabei gibt es vermutlich keinen größeren Fastfoodlover als mich. Döner? Chips? Burger bei McD? JA BITTE – am liebsten jeden Tag!!! Leider würde ich dann auch so aussehen. Mein Stoffwechsel ist nämlich ein Arschloch und man sieht mir jede Kalorie direkt an.
  6. Bunt ist nichts für mich. Jedenfalls kleidungstechnisch. Die dominierenden Farben in meinem Kleiderschrank sind grau, schwarz, weiß und rose.
  7. Ich bin übertrieben Serienaddicted. Bei mir in der Wohnung gibt es alles. Amazon Video, Netflix, Sky – es gibt nichts besseres als komplette Serienwochenenden auf der Couch.
  8. Was viele nicht wissen – ich bin dieses Jahr 30 Jahre alt geworden.
  9. Ich liebe meinen Job als Produktmanagerin in der Kosmetikindustrie und kann mir nicht mehr vorstellen, etwas anderes zu machen.
  10. Ich könnte mein ganzes Geld mittlerweile für Sportklamotten ausgeben. Noch vor nicht allzu langer Zeit war ich ein ziemlich fauler Mensch. Aber dank diverser Faktoren und einer bestimmten Person hat sich das komplett geändert.

Witzig wenn man Sachen über sich schreibt und einem tausend Situationen in den Kopf kommen die einen zum schmunzeln bringen. Übrigens könnt ihr die Bilder anklicken – dann öffnet sich die Galerie.

Ich hoffe ihr habt einen tollen Sonntag, heute gibt’s den Super Bowl LI (voll für die Patriots – aber nicht wegen Brady, sondern wegen Edelmann, Hogan und Vollmer – auch wenn der ja leider verletzt ist) – das heisst ich werde später noch einen Mittagsschlaf machen und die Nacht in einer American Sportsbar verbringen und richtig ungesund essen – die ganze Nacht. Yeah!!!