Ohje schon wieder ein Weekly Recap. Das bedeutet ich habe die ganze Woche nichts gepostet. Aber soll ich euch mal was sagen? Shit happens. Und Uni. Da habe ich nämlich gerade Klausurenphase und auch wenn ich es mir nur schwer eingestehen kann: Uni>Blog.

Dennoch passt mir die kleine Pause gerade absolut gut, denn mein Gehirn ist voll von BIP, BNE, Prohibitivpreisen, Indifferenzkurven und Berechnungen zur Inflationsrate.

Gelesen: Skripte zu diversen Univorlesungen und die aktuelle Glamour

Gehört: Alles mögliche. Wobei absoluter Spitzenreiter diese Woche Rihanna mit „Love on the brain“ war.

Getan: Gelernt. Gekocht. Die Wohnung aufgeräumt… und ich habe damit begonnen zu überlegen ob es nicht Sinn machen würde, die komplette Wohnung umzustellen. Wobei ich vermute, dies ist auch so eine Ablenkungsgeschichte meines Kopfes gewesen…

Gegessen: Same same… Aktuell gerne Magerquark. Ansonsten viel Hühnchen und Gemüse. Und Nudelauflauf.

Getrunken: Wasser, Tee, Cola Zero, KAFFEE!

Gefreut: Maria und ich haben unseren Italienurlaub geplant

Gelacht: Über die witzige Handtuch-Postboten-Story (Siehe unten in der Instastory). Und über meine Unigruppe bei whatsapp. Wir haben die Ablenkung durch das Hin- und Herschicken von massenhaft Gif’s perfektioniert (Gif’s als Tastatur – ultragut!)

Geärgert: Warum ich kein Mathegenie bin.

Gekauft: neue Gläser, Sportklamotten, Nahrungsergänzungszeug, einen Orangenbaum, einen Spiegel (hoffentlich ist die Lernphase bald vorbei… quite expensive, tho!)

Gedacht: Okay. Dann eben nicht.

Geklickt: Was ist eine Engelkurve. Wie berechne ich nochmal indirekte Steuern…?!

Und da ich euch nicht nur ungeschminkte Rotzbilder von mir zeigen will, wie ich genervt über meinen Uniunterlagen hänge und nur noch vom Kaffee am Leben gehalten werde – hier ein paar Impressionen als mein Leben noch lebenswerter war 😉 Und eine Insta-Story vom Samstag.